Am Donnerstag um 16:51 Uhr mussten sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Herdecke als Schäfer betätigen. Das Ordnungsamt hatte die Feuerwehr in Amtshilfe angefordert, da sich ein Schaf in den Straßenverkehr verirrt hatte.

Da die Feuerwehrleute zwar in der Tierrettung ausgebildet sind, nicht jedoch über die Erfahrung eines geübten Schäfers verfügen und auch keinen Hund zur Hilfe hatten, musste die Polizei diese Rolle übernehmen und beim Einfangen unterstützen. Auch zwei anwesende Passanten kamen schließlich zu Hilfe. Mit vereinten Kräften gelang es, dass Schaf in die Enge zu treiben und in einer Transportbox dem Tierheim zu übergeben. Woher es stammt, ist der Feuerwehr nicht bekannt. Nach einer Stunde war das „Schäferstündchen“ für die fünf Blauröcke dann beendet.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein