Unser Corona-Ticker zeigt die täglichen Veränderungen bei Neuinfektionen, Verstorbenen und dem 7-Tage-Wert. Zur besseren Übersicht haben wir die aktuellen Entwicklungen in Schlagzeilen chronologisch sortiert.

Die Zahlen vom ersten Halbjahr 2021 finden Sie hier.

Die Zahlen vom Vorjahr finden Sie hier.

11. Januar ++ Inzidenz bei 345 ++ Mehr Omikron-Fälle +++

Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 23042 Fälle. 2698 Menschen sind aktuell infiziert (626 davon mit Omikron) und 421 verstorben. 19.923 Menschen gelten als genesen.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (79/mit Omikron-Variante 20), Ennepetal (303/52), Gevelsberg (256/62), Hattingen (395/89), Herdecke (192/54), Schwelm (321/78), Sprockhövel (213/62), Wetter (218/52) und Witten (721/157). 19.923 Menschen gelten als genesen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 345,7 (Vorwoche 196,2).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 2,81 (Vorwoche 2,58). Landesweit sind aktuell 8,75 Prozent (Vorwoche 10,48) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 30 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 4 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

 

5. Januar ++ Inzidenz bei 196 ++ Mehr Omikron-Fälle +++

Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 22044 Fälle. 1766 Menschen sind aktuell infiziert und 416 verstorben. 19.862 Menschen gelten als genesen.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (56/mit Omikron-Variante 5), Ennepetal (199/12), Gevelsberg (154/16), Hattingen (276/48), Herdecke (131/20), Schwelm (231/36), Sprockhövel (133/30), Wetter (144/22) und Witten (442/46).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 196,2 (Vorwoche 122,2).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 2,58 (Vorwoche 2,53). Landesweit sind aktuell 10,48 Prozent (Vorwoche unbek.) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 26 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 8 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

Wegen der Feiertage sind die Zahlen unvollständig.

 

27. Dezember ++ Inzidenz bei 122 ++ Mehr Omikron-Fälle +++

Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 21204 Fälle. 1459 Menschen sind aktuell infiziert und 413 verstorben. 19.332 Menschen gelten als genesen.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (56/mit Verdacht oder Bestätigung der Omikron-Variante 0), Ennepetal (163/2), Gevelsberg (141/1), Hattingen (209/0), Herdecke (91/2), Schwelm (172/0), Sprockhövel (77/4), Wetter (151/23) und Witten (399/12).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 122,2 (Vorwoche 221,3).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 2,53 (Vorwoche 4,89). Landesweit sind aktuell * Prozent (Vorwoche 14,59) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 19 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 5 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

 

10. Dezember ++ Inzidenz bei 221 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 19824 Fälle. Davon seien 17729 Menschen wieder gesund, 1690 aktuell infiziert und 405 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (40/nachweislich mit Virusvariante 22), Ennepetal (176/55), Gevelsberg (131/54), Hattingen (255/46), Herdecke (118/48), Schwelm (203/93), Sprockhövel (113/22), Wetter (167/54) und Witten (487/159).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 221,3 (Vorwoche 220,3).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 4,89 (Vorwoche 4,12). Landesweit sind aktuell 14,59 Prozent (Vorwoche 13,26) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 38 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 9 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

Der Impfbus kommt das nächste Mal am Donnerstag nach Herdecke. In der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr bekommt man dort ohne Termin Erst- und Auffrischungsimpfungen.

 

3. Dezember ++ Neue Regeln gelten ab Samstag: 2G wird ausgeweitet ++
Die Landesregierung hat die neuen Regeln im Umgang mit der Corona-Seuche in Wore gefasst. So gelten ab Samstag (4.12.) einige neue Einschränkungen:
Die 2G-Regelung wird auf den Einzelhandel ausgeweitet. Ausnahmen sind Supermärkte, Drogerien, Apotheken aber auch der Buchhandel und Blumenläden.

Discotheken und Clubs müssen schließen. Weihnachtsmärkte dürfen weiter betrieben werden, hier gilt die 2G-Regel. Für andere Grßveranstaltungen, z.B. Fussballstadien gelten weitere Einschränkungen.

Alle Regeln zum Nachlesen gibt’s hier.

 

2. Dezember ++ Neue Regeln: 2G wird ausgeweitet ++
Bund und Länder haben sich auf verschärfte Coroa-Regeln geeinigt. Demnach gilt im Einzelhandel demnächst die 2G-Regel. Davon ausgenommen sind nur Geschäfte des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Apotheken u.a.). Außerdem wird der Betrieb von Discotheken und ähnlichen Betrieben ab einer Inzidenzen von 350 untersagt. Ab dieser Grenze gelten dann auch weitere Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich. Private Kontakte werden inzidenzunabhängige eingeschränkt, wenn nicht alle Personen geimpft sind. Dann gilt eigener Haushalt plus zwei Personen.

Weiter sollen die Zuschauerzahlen bei Großveranstaltungen wie z.B. Stadionbesuche begrenzt werden, in Schulen gilt wieder Maskenpflicht.

In besonders stark betroffenen Regionen können diese Regeln durch die Länder weiter verschärft werden.

Die neuen Regelungen werden durch eine Verordnung inkraft gesetzt. Diese wird für NRW noch in dieser Woche erwartet.

2. Dezember ++ Inzidenz bei 220 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 18932 Fälle. Davon seien 16941 Menschen wieder gesund, 1593 aktuell infiziert und 401 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (29/nachweislich mit Virusvariante 16), Ennepetal (170/46), Gevelsberg (146/64), Hattingen (276/53), Herdecke (108/31), Schwelm (141/67), Sprockhövel (105/18), Wetter (140/33) und Witten (478/119).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 220,3 (Vorwoche 199,6).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 4,12 (Vorwoche 4,21). Landesweit sind aktuell 13,26 Prozent (Vorwoche 11,27) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 51 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 7 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

 

25. November ++ Inzidenz bei 200 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 118178 Fälle. Davon seien 16459 Menschen wieder gesund, 1323 aktuell infiziert und 396 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (21/nachweislich mit Virusvariante 10), Ennepetal (145/41), Gevelsberg (171/85), Hattingen (228/36), Herdecke (84/22), Schwelm (150/74), Sprockhövel (89/17), Wetter (100/38) und Witten (335/99).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 199,6 (Vorwoche 160,9).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 4,21 (Vorwoche 4,03). Landesweit sind aktuell 11,27 Prozent (Vorwoche 9,68) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 45 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 1 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

Die Politik hat eine Verschärfung der Test- bzw. Impfpflicht für den Zugang zu unterschiedlichen Lebensbereichen beschlossen. So gilt seit gestern beispielsweise eine 2G-Regelung für die Gastronomie. Alle Details hier.

 

19. November ++ Inzidenz bei 160 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 17603 Fälle. Davon seien 16129 Menschen wieder gesund, 1083 aktuell infiziert und 391 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (18/nachweislich mit Virusvariante 9), Ennepetal (123/42), Gevelsberg (169/87), Hattingen (166/40), Herdecke (65/23), Schwelm (142/77), Sprockhövel (74/23), Wetter (81/30) und Witten (245/74).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 160,9 (Vorwoche 139,9).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 4,03 (Vorwoche 3,6). Landesweit sind aktuell 9,68 Prozent (Vorwoche 8,89) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 31 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 4 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

 

13. November ++ Inzidenz bei 140 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 17130 Fälle. Davon seien 15906 Menschen wieder gesund, 837 aktuell infiziert und 387 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (17/nachweislich mit Virusvariante 9), Ennepetal (99/43), Gevelsberg (144/76), Hattingen (121/29), Herdecke (52/23), Schwelm (125/78), Sprockhövel (65/28), Wetter (53/24) und Witten (161/58).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 139,9 (Daten vom 12.11.21, Vorwoche 104,9).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 3,6 (Vorwoche 3,12). Landesweit sind aktuell 8,89 Prozent (Vorwoche 7,8) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 24 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 6 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

Das Impfzentrum in Ennepetal ist derzeit ausgebucht. Weitere Termine (für Dezember) können ab Mittwoch, 17.11. gebucht online werden. Wer ohne Termin dort hinkommen möchte, kann dies Mo-Fr zwischen 12 und 19 Uhr sowie Sa und So zwischen 9 und 16 Uhr tiun. Die Kreisverwaltung weist jedoch darauf hin, dass die Kapazitäten gering seien und man mit langen Wartezeiten rechnen müsse.

Das Angebot „Impf-Bus“ gibt es weiterhin und es wird gut angenommen, sagt die Verwaltung. Termine und Unterlagen zum Download gibt’s auf der Internetseite der Behörde.

 

7. November ++ Inzidenz über 100 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 16715 Fälle. Davon seien 15681 Menschen wieder gesund, 648 aktuell infiziert und 386 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (19/nachweislich mit Virusvariante 10), Ennepetal (55/27), Gevelsberg (117/65), Hattingen (98/31), Herdecke (52/25), Schwelm (87/62), Sprockhövel (54/22), Wetter (43/24) und Witten (123/53).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 104,9 (Vorwoche 80,5).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 3,12 (Vorwoche 3,21). Landesweit sind aktuell 7,8 Prozent (Vorwoche 6,47) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 21 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 5 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

 

30. Oktober ++ Inzidenz über 80 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 16334 Fälle. Davon seien 15511 Menschen wieder gesund, 439 aktuell infiziert und 384 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (14/nachweislich mit Virusvariante 10), Ennepetal (39/21), Gevelsberg (63/36), Hattingen (68/20), Herdecke (29/19), Schwelm (68/45), Sprockhövel (21/9), Wetter (35/15) und Witten (102/58).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 80,5 (Vorwoche –).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 3,21 (Vortag –). Landesweit sind aktuell 6,47 Prozent (Vortag –) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 22 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 4 Personen werden intensivmedizinisch betreut.

Zur aktuellen Impfquote liegen keine Daten vor.

 

25. September ++ Inzidenz unter 50 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 15528 Fälle. Davon seien 14666 Menschen wieder gesund, 487 aktuell infiziert und 375 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (16/nachweislich mit Virusvariante 12), Ennepetal (49/25), Gevelsberg (27/18), Hattingen (69/23), Herdecke (14/4), Schwelm (59/37), Sprockhövel (30/14), Wetter (55/27) und Witten (168/92). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (123), 12 bis 17 Jahre (67), 18 bis 25 Jahre (67), 26 bis 35 Jahre (76), 36 bis 49 Jahre (76), 50 bis 65 Jahre (52), 66 bis 80 Jahre (15) und älter als 80 Jahre (11).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 48,9 (Vorwoche 59,1).
 
Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 1,33 (Vortag 1,45). Landesweit sind aktuell 6,9 Prozent (Vortag 7,2) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 222.826 Menschen eine Erstimpfung, 209.254 bereits zwei Impfungen erhalten – dies entspricht etwa 64 Prozent der Einwohner im Kreisgebiet. 2.264 Personen haben bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten. (Quelle: KVWL)
 
 

17. September ++ Inzidenz bei 59 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 15366 Fälle. Davon seien 14275 Menschen wieder gesund, 717 aktuell infiziert und 374 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (50/nachweislich mit Virusvariante 43), Ennepetal (62/26), Gevelsberg (43/24), Hattingen (129/33), Herdecke (24/12), Schwelm (50/27), Sprockhövel (56/25), Wetter (83/42) und Witten (220/122). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (155), 12 bis 17 Jahre (105), 18 bis 25 Jahre (93), 26 bis 35 Jahre (102), 36 bis 49 Jahre (133), 50 bis 65 Jahre (87), 66 bis 80 Jahre (26) und älter als 80 Jahre (16).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 59,1 (Vorwoche 114,8).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 221.506 Menschen eine Erstimpfung, 206.702 bereits zwei Impfungen erhalten – dies entspricht etwa 60 Prozent der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 

8. September ++ Inzidenz bei 115 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 14891 Fälle. Davon seien 13742 Menschen wieder gesund, 777 aktuell infiziert und 372 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (29/nachweislich mit Virusvariante 18), Ennepetal (65/35), Gevelsberg (89/47), Hattingen (115/37), Herdecke (31/15), Schwelm (87/46), Sprockhövel (33/6), Wetter (94/32) und Witten (234/102). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (148), 12 bis 17 Jahre (101), 18 bis 25 Jahre (118), 26 bis 35 Jahre (112), 36 bis 49 Jahre (164), 50 bis 65 Jahre (84), 66 bis 80 Jahre (34) und älter als 80 Jahre (16).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 114,8 (Vorwoche 104,3).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 219.096 Menschen eine Erstimpfung, 203.643 bereits zwei Impfungen erhalten – dies entspricht etwa 59 Prozent der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
 

30. August ++ Inzidenz bei 104 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 14430 Fälle. Davon seien 13398 Menschen wieder gesund, 662 aktuell infiziert und 370 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (4/nachweislich mit Virusvariante 2), Ennepetal (60/27), Gevelsberg (72/31), Hattingen (128/35), Herdecke (18/3), Schwelm (93/40), Sprockhövel (26/4), Wetter (65/29) und Witten (196/71). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (129), 12 bis 17 Jahre (106), 18 bis 25 Jahre (89), 26 bis 35 Jahre (100), 36 bis 49 Jahre (125), 50 bis 65 Jahre (71), 66 bis 80 Jahre (25) und älter als 80 Jahre (17).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 104,3 (Vorwoche 86,4).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 216.081 Menschen eine Erstimpfung, 200.245 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa 62 Prozent der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
Für den Zugang zu Innengastronomie, Beherbergungsbetriebe und sog. körpernahe Dienstleistungen gilt weiterhin eine Verpflichtung zur Vorlage eines Nachweises über einen negativen Test, eine Impfung oder eine Genesung.
 
 

23. August ++ Inzidenz bei 86 ++ Bundesweit gilt 3-G-Regel ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 14074 Fälle. Davon seien 13302 Menschen wieder gesund, 403 aktuell infiziert und 369 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (6/nachweislich mit Virusvariante 3), Ennepetal (40/12), Gevelsberg (40/19), Hattingen (86/27), Herdecke (12/4), Schwelm (47/15), Sprockhövel (16/0), Wetter (38/16) und Witten (118/31). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (80), 12 bis 17 Jahre (63), 18 bis 25 Jahre (61), 26 bis 35 Jahre (67), 36 bis 49 Jahre (65), 50 bis 65 Jahre (39), 66 bis 80 Jahre (16) und älter als 80 Jahre (12).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 86,4 (Vorwoche 34,9).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 212.880 Menschen eine Erstimpfung, 196.258 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa 60 Prozent der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
Für den Zugang zu Innengastronomie, Beherbergungsbetriebe und sog. körpernahe Dienstleistungen gilt nun bundesweit eine Verpflichtung zur Vorlage eines Nachweises über einen negativen Test, eine Impfung oder eine Genesung.
 
 
 

17. August ++ Inzidenz bei 35 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 13791 Fälle. Davon seien 13232 Menschen wieder gesund, 190 aktuell infiziert und 369 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (5/nachweislich mit Virusvariante 2), Ennepetal (23/8), Gevelsberg (12/3), Hattingen (42/14), Herdecke (8/3), Schwelm (12/7), Sprockhövel (11/1), Wetter (26/13) und Witten (51/18). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (33), 12 bis 17 Jahre (14), 18 bis 25 Jahre (39), 26 bis 35 Jahre (37), 36 bis 49 Jahre (37), 50 bis 65 Jahre (18), 66 bis 80 Jahre (9) und älter als 80 Jahre (3).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 34,9 (Vorwoche 21,6).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 210.724 Menschen eine Erstimpfung, 192.604 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa der Hälfte der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
 

10. August ++ Inzidenz bei 22 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 13669 Fälle. Davon seien 13164 Menschen wieder gesund, 139 aktuell infiziert und 367 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (2/nachweislich mit Virusvariante 2), Ennepetal (18/9), Gevelsberg (18/10), Hattingen (29/9), Herdecke (7/1), Schwelm (9/7), Sprockhövel (10/4), Wetter (11/3) und Witten (35/13).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 21,6 (Vorwoche 14,5).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 208.661 Menschen eine Erstimpfung, 185.783 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa der Hälfte der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
 

2. August ++ Inzidenz bei 15 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 13577 Fälle. Davon seien 13133 Menschen wieder gesund, 78 aktuell infiziert und 366 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Ennepetal (14/2 nachweislich mit Virusvariante 2), Gevelsberg (9/6), Hattingen (14/3), Herdecke (4/0), Schwelm (3/1), Sprockhövel (9/1), Wetter (7/5) und Witten (18/7). In Breckerfeld ist aktuell niemand an Corona erkrankt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 14,5 (Vorwoche 8,3).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 206.823 Menschen eine Erstimpfung, 177.190 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa der Hälfte der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
 

27. Juli ++ Inzidenz bei 8 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 13533 Fälle. Davon seien 13105 Menschen wieder gesund, 62 aktuell infiziert und 366 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (1/1 nachweislich mit Virusvariante), Ennepetal (6/1), Gevelsberg (5/2), Hattingen (12/7), Herdecke (6/3), Schwelm (1/1), Sprockhövel (6/1), Wetter (7/3) und Witten (18/13).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 8,3 (Vorwoche 7,7).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 203.967 Menschen eine Erstimpfung, 170.812 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa der Hälfte der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
 

19. Juli ++ 6 neue Fälle ++ Inzidenz bei 8 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 13504 Fälle. Davon seien 13091 Menschen wieder gesund, 47 aktuell infiziert und 366 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Breckerfeld (1/1 nachweislich mit Virusvariante), Ennepetal (3/0), Gevelsberg (3/0), Hattingen (10/3), Herdecke (8/5), Schwelm (2/0), Sprockhövel (4/0), Wetter (3/1) und Witten (13/7).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 7,7 (Vorwoche 4,9).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 201.891 Menschen eine Erstimpfung, 163.561 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa der Hälfte der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
 

12. Juli ++ 2 neue Fälle ++ Inzidenz bei 5 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 13471 Fälle. Davon seien 13078 Menschen wieder gesund, 27 aktuell infiziert und 366 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Ennepetal (1/0 nachweislich mit Virusvariante), Gevelsberg (2/1), Hattingen (3/1), Herdecke (5/2), Sprockhövel (4/3), Wetter (1/0) und Witten (11/3). In Breckerfeld und in Schwelm ist derzeit niemand nachweislich an einer Corona-Infektion erkrankt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 4,9 (Vorwoche 4,3).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 198.797 Menschen eine Erstimpfung, 153.131 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa der Hälfte der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
 

5. Juli ++ keine neuen Fälle ++ Inzidenz bei 4 ++
Die Kreiserwaltung meldet bestätigte 13454 Fälle. Davon seien 13064 Menschen wieder gesund, 27 aktuell infiziert und 363 verstorben.

Erkrankte nach Orten: Ennepetal (2/0 nachweislich mit Virusvariante), Gevelsberg (1/0), Hattingen (3/1), Herdecke (3/2), Schwelm (2/1), Sprockhövel (3/2), Wetter (1/0) und Witten (12/4). In Breckerfeld ist derzeit niemand nachweislich an einer Corona-Infektion erkrankt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, liegt im Kreisgebiet bei 4,3 (Vorwoche 4,0).
 
Im Ennepe-Ruhr-Kreis haben 192.806 Menschen eine Erstimpfung, 140.690 bereits zwei Impfungen erhalten. Dies entspricht etwa der Hälfte der Einwohner im Kreisgebiet. (Quelle: KVWL)
 
Wegen der stark gesunkenen Fallzahlen aktualisieren wir diese Übersicht ab Juli zunächst nur noch wöchentlich. Über besondere Ereignisse berichten wir selbstverständlich tagesaktuell.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here