„Wie verhalte ich mich, wenn es brennt und was sage ich am Telefon, wenn ich die Feuerwehr anrufe?“ Antworten auf diese Fragen und mehr bekamen die Kinder im Kindertreff Wuselnest in Herdecke in den vergangenen Wochen. Denn Jahrespraktikantin Maike Buchholz hatte gemeinsam mit Marcella Gralka vom Team der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Herdecke Projekttage zum Thema Brandschutz und Feuerwehr organisiert.

„Für mein Anerkennungsjahr als Erzieherin benötige ich auch ein Projekt“, erzählt die Praktikantin, die bereits seit August das Team im Kindertreff unterstützt. „Die Kinder haben großes Interesse am Thema Feuerwehr gezeigt und so habe ich diese Gelegenheit genutzt“, berichtet sie weiter und weiß: „Das Thema ist sehr wichtig und man kann nicht früh genug damit anfangen, das Verhalten in Gefahrsituationen zu trainieren.“ Insgesamt zwölf Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren nahmen an dem Projekt teil, das an insgesamt vier Donnerstagen stattfand.

Beim ersten Treffen bastelten die Kinder Feuerwehrmänner im Wuselnest, die zweite Einheit bestand aus verschiedenen kleinen Experimenten und den fünf berühmten W-Fragen. „Besonders der Besuch bei der Feuerwehr in unserer dritten Einheit war sehr spannend für die Kinder“, erinnert sich Maike Buchholz. Die Kids wurden durch die Herdecker Feuerwache geführt und konnten neben den Räumlichkeiten auch die Löschfahrzeuge genau unter die Lupe nehmen.

Ein Quiz sollte dann beim vierten und letzten Treffen zeigen, ob die Kinder alles Wichtige behalten haben. Die spielerische Wissensabfrage zeigte ein gutes Ergebnis und so bekamen die stolzen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden und Medaillen zum erfolgreichen Abschluss.

 

Foto: Zum Abschluss der Projekttage hatte Jahrespraktikantin Maike Buchholz ein Quiz vorbereitet, um das Gelernte zu wiederholen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein