Traditionell besucht Dr. Katja Strauss-Köster die Kinder und das Mitarbeiterteam auf dem Herdecker Abenteuerspielplatz (ASP). Gemeinsam mit der Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Karin Striepen, und dem Beigeordneten Dieter Joachimi machte sich die Bürgermeisterin jetzt wieder auf dem Platz am Kalkheck ein eigenes Bild von dem Ferienspektakel. Wie immer hatte sie Eis im Gepäck und kam bei ihrem Rundgang durch die Budenstadt mit vielen Kindern ins Gespräch. Der erfrischende Nachtisch kam bei den sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein wie gerufen.

Am Donnerstag, den 25. Juli 2019 steigt um 19 Uhr die große Elternparty, bei der sich die Familien der Kinder ein Bild von den fertigen Buden machen und die Ergebnisse bestaunen können. Bis zum 01. August 2019 geht der diesjährige ASP noch. Bis jetzt waren über 450 Kinder da, um sich mit Hammer, Nägeln und Säge bewaffnet ans Werk zu machen oder eines der täglich wechselnden Kreativangebote zu nutzen. Die Teilnahme am Abenteuerspielplatz ist wie immer kostenlos, inklusive Mittagessen für alle Herdecker Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren. Anmeldungen sind jederzeit direkt am Kalkheck möglich.

 

Bild: Jugendhilfeausschussvorsitzende Karin Striepen, Holger Steiner, Leiter der offenen Kinder- und Jugendarbeit, Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster und Beigeordneter Dieter Joachimi (von links) gemeinsam mit ASP-Kindern in der „Eispause“.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here