Endlich darf wieder gewerkelt werden: Der diesjährige Abenteuerspielplatz (ASP) startete pünktlich zum ersten Ferientag auf dem Platz am Kalkheck mit 345 Kindern und Jugendlichen. Die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer machten sich mit Hammer, Nägeln und Säge bewaffnet ans Werk, ein ganz besonderes Haus mithilfe von bereitgestellten Platten zu bauen.

Auf dem ASP können die Budenbauerinnen und Budenbauer im Alter von 6 bis 14 Jahren drei Wochen lang (Montag, 15. Juli bis Freitag, 19. Juli, Montag, 22. Juli bis Freitag, 26. Juli
und Montag, 29. Juli bis Donnerstag, 01. August) kostenlos zum Werkzeug greifen und Hütten aus Palettenholz und Schutzfolie bauen, die zu einer Budenstadt heranwachsen. Gespannt ist das Orga-Team der Offenen Kinder- und Jugendarbeit auf die Dekoration der Buden passend zum diesjährigen Motto „Dschungel“. Zahlreiche Betreuerinnen und Betreuer stehen den Kids mit Rat, Tat und Werkzeugkoffer zur Seite. Außerdem wird jeden Tag ein leckeres, warmes Essen in der ASP-Küche gezaubert. „Nur für einen Durstlöscher zwischendurch sollten die Eltern den Kids ein wenig Geld mitgeben und an heißen Sommertagen an eine Kopfbedeckung denken“, erklärt der Leiter der Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Herdecke, Holger Steiner.

Im Kreativzelt warten zudem jeden Tag tolle Bastel- und Werkangebote auf die jungen Gäste. Und auch die Bewegung kommt nicht zu kurz: Mehrmals täglich sorgen verschiedene Sportangebote für Abwechslung. Bei der Elternparty am Donnerstag, dem 25. Juli können sich die Familien der Kinder ein Bild von den fertigen Buden machen und die Ergebnisse bestaunen.

„Wir freuen uns besonders auf einige Sonder-Aktionen in diesem Jahr“, berichtet Holger Steiner und verrät: Am Montag, 22. Juli, ist die DEW21 mit dem Pido Club, einer kleinen Hüpfburg und einem Wassermobil zu Gast. Am Dienstag, 23. Juli, wird die Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster die Kinder mit einem Eiswagen überraschen.  Am Donnerstag, 25. Juli, verteilt die SDP Eis und am Dienstag, 30. Juli, gibt die CDU Wassermelonen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer heraus. „Vor uns liegen wieder drei Wochen voller Action“, freut sich Steiner auf jede Menge Spiel, Spaß und Spannung.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here