Die ehrenamtlichen Kameraden der Feuerwehr Herdecke können auf eine ruhige Silvesternacht zurückblicken. Sie mussten lediglich zu zwei Einsätzen ausrücken. Der Silvestertag war aufgrund des Unwetters jedoch unruhig.

Um 21:01 Uhr brannte am Westender Weg ein Papiercontainer. Die Besatzung des ausgerückten Löschfahrzeuges nässte nach dem Löschen des Containers gleich die weiteren Container an dem Standort, um einem Brand vorzubeugen. Die Maßnahme zeigte Wirkung, der Einsatz 579 blieb der Letzte im Jahr 2022. Um 01:07 Uhr folgte der erste Einsatz im Jahr 2023. Ein Anrufer meldete eine Rauchentwicklung aus einem Hang an der B54. Die Einsatzkräfte fuhren den Bereich ab, konnten jedoch kein Feuer feststellen.

Im Verlauf des Silvestertages zuvor rückten die Herdecker Feuerwehrleute aufgrund des stürmischen Wetters insgesamt drei Mal zu umgestürzten Baum und abgebrochenen großen Ästen aus.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein