Der Rathausvorplatz muss auf Grund der Sturmschäden am Dach des Gebäudes voraussichtlich bis einschließlich morgen (Freitag, den 19. Januar 2018) gesperrt bleiben. Besucherinnen und Besucher des Rathauses werden gebeten, ausschließlich den Hintereingang zu benutzen. Die Haupteingangstür bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Auch die Parkflächen vor dem Rathaus, am Sozialamt und der Bücherei sowie die Tiefgarage stehen derzeit nicht zur Verfügung.

Einige Dachpfannen haben sich im Laufe der stürmischen Mittagsstunden am heutigen Donnerstag gelöst und sind auf den Rathausvorplatz herabgestürzt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr haben im Laufe des Nachmittags lose Pfannen weitestgehend von den Dachflächen und aus den Dachrinnen entfernt. Ein Dachdecker war bereits vor Ort und wird morgen, am Freitag, den 19. Januar 2018, mit den Reparaturarbeiten beginnen. Auch Pfannen im Umfeld der Fehlstellen müssen dabei kontrolliert werden. Ein Nachrutschen ist daher nicht auszuschließen.

 

Bild: Die Freiwillige Feuerwehr entfernt lose Dachpfannen am Herdecker Rathaus

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein