Wegen der Gefahr einer zusätzlichen Verbreitung des neuen Corona-Virus fallen in naher Zukunft alle größeren Veranstaltungen aus. Derzei liegen uns folgende Informationen vor:

Entscheidung über Maiwoche fällt voraussichtlich Ende März

Ob der 46. Herdecker Maiwoche auf Grund des Corona-Virus die Absage droht, werden Ordnungsbehörde und Veranstalter Ende März entscheiden. „Bis dahin werden wir die Entwicklung beobachten“, erläutert Bereichsleiter Dennis Osberg von der Stadt Herdecke und verweist gleichzeitig auf den derzeitig und bis auf weiteres gültigen Erlass des Gesundheitsministeriums, wonach Veranstaltungen mit mehr als 1.000 zu erwartenden Besucherinnen und Besuchern grundsätzlich nicht stattfinden können. „Sollte sich an den Vorgaben der Gesundheitsbehörden in den kommenden Wochen nichts ändern, müsste die Maiwoche schweren Herzens, gleichzeitig aber auch aus nachvollziehbaren Gründen abgesagt werden“, so Dennis Osberg mit Blick auf den Schutz der vielen Besucherinnen und Besucher.

Die Planungen zur Maiwoche laufen schon seit vielen Monaten im Rathaus auf Hochtouren. Auch die vielen teilnehmenden Vereine bereiten sich auf die vier Tage rund um Christi Himmelfahrt intensiv vor. „All unseren Partnern werden wir heute und in den nächsten Tagen noch eine Info per Mail zukommen lassen, damit zum Beispiel Materialkäufe nach Möglichkeit etwas nach hinten geschoben werden können, zumindest so lange, bis wir Klarheit haben“, erläutert der Bereichsleiter.

„Herdecke räumt auf“ verschoben

Die Veranstalter von „Herdecke räumt auf“ haben sich dazu entschlossen, das am 28. März 2020 geplante Event präventiv vor dem Hintergrund des Coronavirus in den Herbst zu verschieben. Als neuer Termin wurde der 19. September 2020 festgelegt. „Wir möchten möglichst vielen Herdeckerinnen und Herdeckern die Möglichkeit geben, sich an der Sammelaktion zu beteiligen“, so Sonja Fielenbach, lokale Agendabeauftragte der Stadt Herdecke.

Frühlingsfest fällt aus

Das für den 04. und 05. April geplante Herdecker Frühlingsfest der Werbegemeinschaft Herdecke wird nicht stattfinden! Auf Erlass des Gesundheitsministeriums wurde die erteilte Veranstaltungsgenehmigung durch die örtliche Genehmigungsbehörde vor dem Hintergrund des Corona-Virus aufgehoben. Der derzeitig und bis auf weiteres gültige Erlass des Gesundheitsministeriums regelt, dass Veranstaltungen mit mehr als 1.000 zu erwartenden Besucherinnen und Besuchern grundsätzlich nicht stattfinden können.

Angesichts der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus hatte sich der Vereinsvorstand bereits zu Beginn der Woche über eine mögliche Absage des beliebten Stadtfestes beraten. Mit dem Erlass wurden nun Fakten geschaffen und das Fest wird definitiv nicht stattfinden. Ob das Fest zu einem Zeitpunkt nachgeholt wird, kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht gesagt werden.

 

Archivbild: Maiwoche

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here