Rat und Verwaltung der Stadt Herdecke appellieren an die Bürgerinnen und Bürger, aufgrund der aktuellen Coronasituation in diesem Jahr auf Pyrotechnik an Silvester zu verzichten.

Die Ärztinnen und Ärzte sowie pflegende Personen in den Krankenhäusern arbeiten seit Wochen und Monaten am Limit. Viele Betten sind derzeit durch Corona-Patienten belegt. „Daher sollten wir dringend vermeiden, das Personal in den Krankenhäusern noch zusätzlich durch „Böllerunfälle“ zu belasten“, macht Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster deutlich.

Die Stadt Herdecke weist außerdem darauf hin, dass es nach den landesweiten Regelungen der Coronaschutzverordnung auch und gerade zu Silvester verboten ist, sich im öffentlichen Raum anzusammeln oder Alkohol zu trinken.

Die Polizei hat angekündigt, diese Verbote in der Silvesternacht verstärkt zu überwachen. „Bitte helfen Sie mit und verzichten in diesem Jahr auf eine große Feier und begehen den Jahreswechsel im kleinen Kreise. So kommen wir alle gemeinsam gut und gesund in das neue Jahr“, so Dr. Katja Strauss-Köster.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here