In der Nacht auf Dienstag (09.08.) kam es gegen 02:30 Uhr im Rahmen eines medizinischen Notfalleinsatzes in der Berliner Straße zu einer Auseinandersetzung zweier Rettungssanitäter mit dem 43-jährigen Vaters des zu behandelnden Kindes.

Er randalierte in der Gegenwart der Rettungswagenbesatzung, schrie aggressiv und warf mit diversen Gegenständen nach ihnen.

Weiterhin schlug er mit einem Pflasterstein gegen das geparkte Fahrzeug und beschädigt diesen dabei. Die beiden Rettungssanitäter verblieben unverletzt, aber nicht mehr dienstfähig.

Das Kind wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro. Der 43-jährige Herdecker muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein