Am Westender Weg werden zurzeit die vom sogenannten Triebsterben betroffenen Eschen in der Baumreihe entlang der Straße zwischen Zu- und Abfahrt zur Ender Talstraße und dem Kreisverkehr gefällt.

Insgesamt handelt es sich um fünf Bäume, die nicht länger erhalten werden können. Zeitnah wird mit einer Zukunftsbaumart (Fraxinus angustifolia ‚Raywood‘), die dort auch bereits vereinzelt steht, nachgepflanzt, so dass die Baumreihe entlang des Westender Weges auch weiterhin und dauerhaft erhalten bleibt.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here