Die Feuerwehren Wetter und Herdecke waren heute Morgen ab 7:30 Uhr gemeinsam auf der Stadtgrenze im Bereich Schede (Stadtgebiet Herdecke) im Einsatz. Laut Meldung sollte ein LKW abstürzen.

Vor Ort war ein leerer 18 Tonnen LKW den Weg zum Gut Schede hochgefahren. Der LKW sollte dort für einen Transport eingesetzt werden. Offenbar hatte der Fahrer aufgrund der Witterungseinflüsse die Kontrolle verloren. Der LKW stand am Hang und drohte weiter abzurutschen. Der Fahrer hatte sich bereits befreit.

Der Herdecker Einsatzleiter forderte weitere Kräfte und weiteres Material nach und ließ die darunterliegende Kaiserstraße durch die Polizei komplett sperren. Die Feuerwehr Wetter (Ruhr) unterstützte die Maßnahmen vor Ort mit einem Rüstwagen und einem weiteren Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Zur Sicherung des LKWs wurden mehrere Greifzüge eingesetzt.

Ein Bergeunternehmen befreite schließlich den LKW aus der bedrohlichen Zwangslage.

Nach 3,5 Stunden war der Einsatz für die Kräfte aus Wetter und Herdecke beendet.

 

Foto: Patric Poblotzki, Feuerwehr Wetter

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here