Drei Tage in Folge liegt der Inzidenzwert im Ennepe-Ruhr-Kreis nun über dem Wert von 150 (Samstag 158,3, Freitag 157,4, Donnerstag 151,7). Gemäß Bundes-Notbremse gelten damit verschärfte Regeln für den Einzelhandel. In Kraft treten sollen sie ab Montag, 26. April, wie aus einer neuen Allgemeinverfügung des Landes von Samstagnachmittag hervorgeht.

Geschäfte, die keine Waren des täglichen Bedarfs anbieten, müssen ab Montag schließen. Einkaufen mit Termin und negativem Testergebnis ist dann nicht mehr möglich. Das Abholen vorbestellter Waren ist aber weiterhin erlaubt. Läden des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Apotheken und Drogerien bleiben mit den bekannten Auflagen geöffnet.

 

Symbolfoto / Archiv

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here