Ein paar Bahnen schwimmen oder einfach nur planschen – die Stadt tut alles, damit das Freibad Bleichstein in ein paar Wochen startklar ist. Die Eröffnung ist für Pfingsten geplant.

Vergangenes Jahr war die Saison wegen der defekten Filter ja sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Inzwischen wurden die Filter saniert, der Probelauf war erfolgreich. Dazu mussten 40 Tonnen Kies ausgetauscht werden und das Eimer für Eimer. Außerdem wurden die Innenwände komplett neu laminiert und die gesamten Düsen erneuert.  Die grobe Reinigung der Becken von Dreck, Schlamm und Blättern ist auch bereits erledigt. Das gilt ebenso für die TÜV-Prüfung der hundert Meter langen Riesenrutsche. „Die Fliesenschäden liegen nach einer ersten vorsichtigen Einschätzung im normalen Bereich“, so Schwimmmeister Alexander Krüger. Damit können jetzt die eigentlichen Reinigungsarbeiten beginnen.

Die Stadt sucht auch schon Personal für die kommende Freibadsaison. Noch bis zum 18. April können sich Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer bewerben. Sie müssen volljährig sein sowie einen gültigen Erste-Hilfe-Schein und die Rettungsschwimmbescheinigung in „silber“ vorweisen können. Gesucht werden außerdem Mitarbeitende für den Kassenbereich. Die Stellenangebote sind auf der Internetseite der Stadt Herdecke zu finden.

Nach derzeitigem Stand steht dem Freibadspaß am Bleichstein aus technischer Sicht in diesem Jahr also nichts im Wege.  Bleibt allerdings noch abzuwarten, wie sich die Pandemie in den nächsten Wochen entwickelt. Die Stadt bereitet sich trotz allem auf eine Eröffnung vor und ist in der Lage, jederzeit kurzfristig und flexibel auf geänderte Vorgaben zu reagieren und das Konzept anzupassen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here