In der Nacht von Montag auf Dienstag (00:45 Uhr) wurde die Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Ruhrallee durch ihren bellenden Hund auf eine unbekannte Person aufmerksam gemacht.

Als die Herdeckerin nachschaute, warum ihr Hund bellte, sah sie im Garten eine dunkel gekleidete Person, die sich an der Gartenbeleuchtung zu schaffen machte. Als das Licht ausging, nutzte die Person den Moment zur Flucht.

Die Person kann wie folgt beschrieben werden: – dünn – klein – etwa 18-25 Jahre alt – trug einen Bart – hatte ein südländisches Erscheinungsbild Die Person trug eine dunkle Cap.

 

Symbolfoto (Redaktionshund)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here