Ein Feuer in einem Waldstück wurde der Feuerwehr Herdecke um 13:36 Uhr aus einem Waldstück hinter dem Waldfriedhof am Herrentisch gemeldet. Eine junge Hundebesitzerin hatte den Brand in einer Schutzhütte entdeckt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den letzten Weg zu Fuß zurücklegen und löschten den Kleinbrand mit zwei Wasserrücksäcken. Offenbar war hier im Wald gegrillt worden.

Gasgeruch wurde der Freiw. Feuerwehr dann um 16:07 Uhr aus der Ringstraße gemeldet. Bei Eintreffen des Einsatzführungsdienstes stellte sich die Situation unklar dar. Der Meldende hatte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen. Aus einer Doppelgarage sollte Gas austreten. Die Feuerwehr sperrte den Bereich weiträumig ab (Gefahrenbereich) und räumte zwei Einfamilienhäuser. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit mehreren Messgeräten vor. Der eintreffende Energieversorger aus Dortmund unterstützte die Maßnahmen ebenfalls mit Messungen. In der Garage wurde vor kurzem ein neuer Gasanschluss gelegt. Es konnte abschließend jedoch keine Gaskonzentration festgestellt werden. Der Einsatz von dem Feuerwehr Umweltschutzzug, der Polizei und dem Rettungsdienst wurde nach einer Stunde abgebrochen. Es handelte sich hier um einen Alarm in guter Absicht.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here