In der Nacht zum Mittwoch kam es in der Straße am Berge zu einem Brand von einem Wohnmobil.

Als die um 2:39 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort eintrafen, hatte sich der Brand bereits auf angrenzende Büsche und gelbe Säcke ausgebreitet. Anwohner hatten zuvor hellen Feuerschein gemeldet. Die Feuerwehrleute nahmen umgehend zwei Löschrohre vor und bargen zwei Gasflaschen aus dem Wohnmobil, aus denen aufgrund der enormen Wärme bereits Gas ausströmte. Ein Übergreifen auf ein benachbartes Trafohäuschen konnte so verhindert werden. Letzte Glutnester wurden schließlich mit einem Schaumteppich erstickt.

Das Wohnmobil wurde durch den Brand vollständig zerstört. An den Löschmaßnahmen waren die Besatzungen von drei Löschfahrzeugen beteiligt. Auch ein Einsatzleitwagen und die Drehleiter waren mit dem Rettungswagen und der Polizei rund zwei Stunden im Einsatz.

 

Foto: Feuerwehr

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here