Aus bislang ungeklärter Ursache entstand am Montagnachmittag (18.10.) im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Breddestraße gegen 16 Uhr ein Brand.

Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, bevor es sich im unteren Teil des Hauses ausbreitete. Die zwei Katzen des Dachgeschoss-Bewohners konnten nur noch tot aufgefunden werden. Eine Vielzahl der Einrichtungsgegenstände war zudem komplett ausgebrannt. Keiner der vom Brand betroffenen Personen wurde durch die Rauchgase verletzt und das Erd- sowie Obergeschoss des Hauses verblieben bewohnbar. Der 54-jährige Bewohner des Dachgeschosses konnte sich eigenständig eine anderweitige Unterkunft organisieren.

Aufgrund der Löschmaßnahmen der Feuerwehr erfolgten außerdem eine kurzzeitige Sperrung der Zufahrtswege sowie eine Umleitung des ÖPNV. Die Brandursache wird derzeit durch die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here