Die Feuerwehr Herdecke wurde an diesem Wochenende zu einer Vielzahl von Einsätzen alarmiert.

In der Nacht auf Samstag wurde die Feuerwehr Herdecke um 02:38 Uhr mit dem Stichwort Containerbrand zum Schulzentrum am Bleichstein in die Hengsteyseestraße gerufen. Hier brannte ein 240l Müllbehälter. Dieser wurde unter Atemschutz abgelöscht.

Die Nacht war kurz, da die Einsatzkräfte um 04:35 Uhr zu einer Baustelle am Kirchender Dorfweg alarmiert wurden. Vor Ort befand sich eine provisorische Wasserleitung, welche an mehreren Stellen Leckagen hatte. Die Feuerwehr hat die Wasserleitung abgeschiebert und die Einsatzstelle an den zuständigen Energieversorger übergeben.

Weiter ging es um 10:07 Uhr in die Hauptstraße mit dem Stichwort Ölspur. Die kontaminierten Flächen wurden behandelt und Warnschilder aufgestellt. Gegen 14:09 Uhr mussten die Einsatzkräfte erneut zu einer Ölspur ausrücken. Diese Befand sich auf der B54 Wittbräucker Straße. Auch hier wurden die kontaminierten Bereiche abgestreut und Warnschilder aufgestellt. Kurz nachdem die Fahrzeuge wieder Einsatzbereit gemacht wurden, musste die Feuerwehr erneut um 16:14 Uhr zu einer Ölspur ausrücken. Betroffen war die Wittener Landstraße. Auch hier wurden die betroffenen Bereiche abgestreut und Warnschilder aufgestellt. Eine Kehrmaschine der Technischen Betriebe nahm auf allen betroffenen Straßen das ausgebrachte Bindemittel auf.

Während der Einsatzmaßnahmen gefährdeten immer wieder Autofahrer durch riskante Fahrmanöver die Einsatzkräfte. In Zusammenarbeit mit der anwesenden Schutzpolizei wurde gegen die Gefährder eine Anzeige gestellt. Die Feuerwehr appelliert an dieser Stelle an die Vernunft der Autofahrer und bittet um Rücksicht auf die im Einsatz befindlichen Einsatzkräfte.

Abschließend wurde die Herdecker Wehr am Sonntag um 12:20 Uhr zu einem Fitnessclub in die Mühlenstraße gerufen. Hier hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort wurde der betroffene Bereich erkundet, jedoch ohne Feststellung. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein