Nach dem erfolgreichen Auftakt vor zwei Jahren geht das „Spiel-, Spaß- und Sportfest“ am Samstag, dem 29. Juni von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr am Sportplatz Kalkheck in Herdecke in die zweite Runde.

Die Organisatoren des Festes – der TuS Ende, die Grundschule Hugo-Knauer sowie die GVS Tageseinrichtungen für Kinder „Zu den Brauckstücken“, „Westende“ und „Kirchende“ –  haben sich ein tolles Programm einfallen lassen: Anhand einer Laufkarte absolvieren die Kinder zehn Spiele. Als erste Station lockt die Ballsportart Rollhockey, bei dem mithilfe eines Hockeyschlägers ein Tennisball durch ein kleines Tor bis zum Ziel bewegt wird. Die kleinen Sportlerinnen und Sportler können ihr Talent zudem bei einem Hindernislauf, einem Staffellauf, auf einer Slackline, bei einem Bobby-Car-Rennen, einem Laufradrennen mit Buckelpiste und Slalom, einem Barfußparcours, beim Sackhüfen, Weitsprung und Stelzenlauf oder bei der Teppichfliesenstaffel unter Beweis stellen. Ein Schwungtuch, eine Hüpfburg sowie die Fußballstation des FC Herdecke-Ende laden ebenfalls zum Austoben ein. Das DEW 21-Maskotten „Pido Pinguin“ wird große und kleine Besucher erfreuen.

Unterstützt wird das Sportfest von dem FC Herdecke-Ende, der DEW 21, der Sparkasse HagenHerdecke, Sport Michalak Herdecke, der Bäckerei Hagenkötter, der DMS Umzug & Logistik Kühne GmbH, dem Kinderschutzbund Herdecke, der GVS Erziehungs- und Beratungsstelle, Rewe Symalla, dem Bratwurststand Smith, der Familie Beate & Carl-August Thomashoff, der Ewald Dörken AG, der HGWG, der AWO Suchtberatungsstelle und der Bürgerstiftung Herdecke.

Neu in diesem Jahr: Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster übernimmt die Schirmherrschaft  für die Veranstaltung. „Ich möchte mich besonders bei den Organisatoren, Sponsoren und Helfern bedanken. Durch Ihre Unterstützung konnte diese tolle Veranstaltung weiter wachsen und wird jetzt in einem noch größeren Rahmen stattfinden. Ihnen gelingt es, Kinder für Sport, Bewegung und eine aktive Freizeitgestaltung zu begeistern, was in der heutigen Zeit extrem wichtig ist“, so Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster.

Bei der Veranstaltung steht der Sportfaktor und nicht der Wettkampf im Vordergrund. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, alle Herdecker Kinder willkommen zu heißen und nicht nur die Kinder und Eltern aus den beteiligten Einrichtungen. Jeder Teilnehmer erhält eine Medaille und eine Urkunde. Es gibt also nur Gewinner“, erklärt Arno Schönknecht vom TuS Ende, der mit ca. 500 Kindern im Alter von zwei bis 11 Jahren rechnet. Schulleiterin Michaela Franz der Grundschule Hugo-Knauer freut sich ebenfalls auf das Event: „Ich bin total begeistert von diesem Sportprojekt. Das Spiel-, Spaß- und Sportfest ist eine hervorragende Möglichkeit, unsere Kinder ganz früh spielerisch und kindgerecht für sportliche Bewegungsabläufe und Disziplinen zu begeistern sowie Spaß an Sport und Bewegung zu erleben. Das Fest stärkt und fördert die Kinder in Ihrer Selbst- und Sozialkompetenz.“

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here