Ob Infos zu Trennung und Wechseljahre, lustige Unterhaltung mit dem Duo „Thekentratsch“ oder ein Seminar mit dem Titel „Nie wieder sprachlos!“: der Veranstaltungskalender der Gleichstellungsbeauftragten Ursula Noll aus Wetter und Evelyn Koch aus Herdecke ist wieder prall gefüllt mit Themen, die Frauen in den Ruhrstädten bewegen. Interessierte können sich auf informative und unterhaltsame Abende in der ersten Jahreshälfte 2016 freuen.

Los geht es am Mittwoch, den 24. Februar mit einer Informationsveranstaltung zum Thema „Trennung – Scheidung – und was dann?“. Fachanwältin Martina Fröse-Ehrler wird ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Wetter, Kaiserstraße 132, die juristischen Folgen einer Trennung und Scheidung erörtern. Fragen wie „Wovon lebe ich während der Trennung und nach der Scheidung?“ oder „Sind Regelungen in Bezug auf das Sorge- und Umgangsrecht zu treffen?“ werden von der Fachfrau beantwortet. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Aus Planungsgründen wird um eine Anmeldung bis zum 19. Februar bei Ursula Noll unter Telefon: 02335-840 290 gebeten.

„Immer auf den letzten Drücker“ – mit diesem Motto ziehen sich „Die Becker & Frau Sierp“ nicht nur gegenseitig auf, sie stellen auch auf sympathische Weise alles auf den Kopf. Selbstironisch und mit dem nötigen „Augenzwinkern“ nehmen sie den immer hektischer und schneller werdenden „Alltagswahnsinn“ auf die Schippe. Zusammen sind sie das Ruhrpott-Duo „Thekentratsch“ und am 11. März anlässlich des Internationalen Frauentages in der Aula der Friedrich-Harkort-Schule, Hengsteyseestraße 40 in Herdecke zu Gast. Karten sind zum Preis von 17 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen (Zentrale des Herdecker Bürgerbüros im Rathaus, Kirchplatz 3 und in Wetter in der Bücherstube Draht, Bismarckstraße 52 sowie im Stadtinfobüro in der Sparkassenfiliale in Wetter, Kaiserstraße 78) erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 19 Euro. Der Einlass zur Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, das Programm startet um 20 Uhr.

„Gute Zeiten – schlechte Zeiten?“: Dieser Titel steht für eine Informationsveranstaltung zum Thema Wechseljahre, die am Mittwoch, den 27. April stattfindet. Fragen wie „Wann fangen die Wechseljahre an?“ und „Wann hören sie auf?“ beantwortet Referentin Magdalena Nicotra, Heilpraktikerin und Hormonberaterin. In ihrem Vortrag erfahren die Teilnehmerinnen, was genau hormonell im Körper passiert und welche biologischen Vorgänge die hormonelle Gesundheit bestimmen. Der Infoabend beginnt um 19.30 im Bürgerhaus Wetter, Kaiserstraße 132.

Ein Trainingsprogramm in Sachen Schlagfertigkeit gibt es am Samstag, den 18. Juni 2016 in der Zeit von 09.30 bis 16.00 Uhr im Herdecker Ratssaal, Kirchplatz 3. „Nie mehr sprachlos“ ist das Motto des Tages, an dem Referentin Gabriele Ikinger-Büse die Spontanität und das Selbstbewusstsein der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in jeder Situation üben möchte. Da die Teilnahmeplätze begrenzt sind, wird um verbindliche Anmeldung bis zum 09. Juni bei Evelyn Koch unter Telefon: 02330-611 297 gebeten. Die Kosten für eine Teilnahme am Seminar betragen 25 Euro.

Zudem rufen die Gleichstellungsbeauftragen zur Beteiligung am bundesweiten Girls‘ Day und Boys‘ Day am Donnerstag, den 28. April auf. Mädchen und Jungen erhalten an diesem Tag die Möglichkeit, in interessante Berufsbereiche hinein zu schnuppern, in denen noch nicht so viele Frauen bzw. Männer arbeiten. Damit können sie ihr Berufswahlspektrum erweitern. Herdecker Unternehmen, die Mädchen und Jungen an diesem Tag auch diese Chance geben möchten, können sich bei Ursula Noll oder Evelyn Koch melden.

Die druckfrischen Veranstaltungskalender liegen in Kürze in den Rathäusern, Jugendzentren, Büchereien und in den Beratungsstellen aus. Schon jetzt steht der Veranstaltungskalender auf den städtischen Homepages unter www.stadt-wetter.de und www.herdecke.de als Download zur Verfügung.

Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Interessierte bei Ursula Noll in Wetter unter Telefon 02335-840 290 oder per Mail an: ursula.noll@stadt-wetter.de sowie bei Evelyn Koch in Herdecke unter Telefon 02330-611 297 oder per Mail an: evelyn.koch@herdecke.de.

Für aktuelle Themen und Anregungen haben die beiden Gleichstellungsbeauftragten jederzeit ein offenes Ohr. Vorschläge und Wünsche für Veranstaltungen werden gerne entgegengenommen und nach Möglichkeit im Programm für die zweite Jahreshälfte umgesetzt.

Die Arbeit der Gleichstellungsstellen ist mehr als der Abbau von Frauenbenachteiligung. Es gibt dort jede Menge Informationen sowie wichtige Adressen. Der Schwerpunkt der Arbeit ist die Information und die Beratung zu allen gleichstellungsrelevanten Themen. Interessierte erhalten beispielsweise Adressen von Ansprechpersonen für die Berufsrückkehr, für Fragen zur Partnerschaft, Familie, Kinderbetreuung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die beiden Fachfrauen aus Wetter und Herdecke wissen aus ihrem reichen Erfahrungsschatz, welche Institution in welcher Situation am besten helfen kann. Sie bieten vertrauliche und kostenlose Beratungen an und greifen unterstützend ein. Denn sie verstehen sich als Anlaufstelle für den Erstkontakt sowie als Vermittlerin zwischen den Bürgerinnen und Bürgern, der Verwaltung und Hilfe leistenden Einrichtungen.

 

Bild: Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Wetter und Herdecke, Ursula Noll und Evelyn Koch (v.l.), stellen die ersten, druckfrischen Exemplare des neuen Veranstaltungskalenders für die erste Jahreshälfte 2016 vor.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein